Kategorien
Legal Tech

Was ist Legal Tech?

Haben Sie schon einmal von dem Begriff Legal Tech gehört, wissen aber nicht genau, was er bedeutet? Seit den frühen 2000er-Jahren hat die Digitalisierung zur Effektivierung und Umstrukturierung mehrerer Branchen beigetragen. In den letzten Jahren hat der Legal-Tech-Bereich einen großen Aufschwung erlebt, da die Technologien und Lösungen, mit denen gearbeitet wird, in hohem Maße dazu beitragen, die Rechtsbranche effizienter zu machen und umzustrukturieren. Wenn Sie mehr über Legal Tech im Allgemeinen und über Legal-Tech-Anwendungen im Speziellen erfahren möchten, dann lesen Sie gerne weiter!

Legal Tech

Kurz gesagt, Legal Tech ist ein weit gefasster Begriff für Technologien und Software, die in der Rechtsbranche eingesetzt werden. Es umfasst sowohl digitale Produkte für Juristen als auch Lösungen, die direkt für Kunden angeboten werden. Es gibt also sowohl Produkte aus dem Legal-Tech-Bereich, die den Anwalt unterstützen, als auch solche, die dem Anwalt direkt Konkurrenz oder ihn sogar überflüssig machen könnten. Denn die Software bietet dem Endverbraucher leicht zu bedienende und vor allem automatisierte Lösungen an. Ursprünglich bezieht sich Legal Tech auf Software für Anwälte, die Anwälte und Anwaltskanzleien bei ihrer juristischen Tätigkeit unterstützt. In den letzten Jahren wurde der Begriff jedoch zunehmend mit neuen Technologien in Verbindung gebracht. Dadurch wird auch der traditionelle Anwaltsberuf umgekrempelt, da die Software für Anwälte, die Arbeit der Rechtsvertreter neu strukturiert und rationalisiert. 

Legal Tech Startup: Neue Technologien

Die Zahl der Legal-Tech-Startups in Deutschland wächst stetig und bietet neue und intelligente Technologien. Der Legal-Tech-Bereich befasst sich mit einer breiten Palette von Technologien wie Blockchain, künstlicher Intelligenz (KI), maschinellem Lernen, SaaS-Plattformen sowie Websites, auf denen Sie gute und günstige Anwälte in Ihrer Nähe finden können. Beispiele für Legal-Tech-Anwendungen sind Chatbots, die einfache juristische Fragen beantworten können, Marktplätze, die Kunden mit Anwälten zusammenbringen, künstliche Intelligenz, die juristische Dokumente scannen kann, und Vertragssoftware, die die Arbeit an Verträgen einfach, schnell und unkompliziert macht. Diese neuen Technologien haben zudem das große Potenzial, die Arbeit von Anwälten und

anderen juristischen Berufen zu erleichtern. Intelligente Software-Tools können Anwaltskanzleien zum Beispiel bei der Kanzleiverwaltung helfen. Darüber hinaus gibt es auch Software für Kanzleien, die mehr Facetten der juristischen Arbeit im Alltag unterstützen können. Legal Tech kann also dazu beitragen, die Arbeit effizienter zu gestalten und sowohl Zeit als auch Geld zu sparen. Dies geschieht beispielsweise durch die Automatisierung von Prozessen, die normalerweise viele Arbeitsstunden in Anspruch nehmen würden, wie z.B. Analysearbeiten, aber auch Arbeiten an Verträgen und deren Verwaltung. 

Clever Contracts – Verträge einfach erstellen

Vertragsarbeit ist einer der Bereiche, in denen Legal Tech für Anwälte wirklich etwas bewirken kann. Digitale Verträge und Vertragssoftware machen die Arbeit mit Verträgen schneller, einfacher und kostengünstiger. Clever Contracts ist die nächste Generation von Rechts- und Verwaltungssoftware. Mit Clever Contracts können Sie ganz einfach neue Verträge mit vorgefertigten Verträgen und Vertragsvorlagen erstellen, die Sie leicht anpassen können. Auf diese Weise erhalten Sie mit wenigen Klicks einen vollständig ausgefüllten Vertrag – ohne dass Sie alles manuell eingeben müssen. Schließen Sie den Vertrag schnell mit einer elektronischen Unterschrift ab und widmen Sie sich anderen wichtigen Aufgaben. Dank Legal Tech wie Clever Contracts müssen Sie nicht mehr darauf warten, dass Verträge physisch zwischen den Parteien hin- und hergeschickt werden. So sparen Sie Zeit und Geld und sorgen für einen effizienteren Arbeitsablauf.

Neugierig geworden? Klicken Sie hier, um mehr Informationen zu erhalten